0211-24790940 info@YUVEO.de
Handchirurgie Düsseldorf

Handchirugie Düsseldorf

Diagnosesicherung – Therapieplanung – konservative Behandlung

handchirurgische Operation – Nachbehandlung

Die häufigsten Operationen im Bereich der Handchirurgie, die Dr. Schumann in Düsseldorf durchführt, finden Sie auf dieser Seite aufgestellt. Die Auflistung der Operationen auf dem Gebiet der Plastischen Chirurgie finden Sie wenn Sie auf den Link klicken.

Der Hauptanteil der handchirurgischen Operationen, die Sie hier vorfinden sind im ambulanten Bereich anzusiedeln. Größere Eingriffe, wie komplizierte Formen der sog. Fasziektomien beim M. Dupuytren und ggf. bei bereits voroperierten Fällen des Dupuytren oder die Resektionsarthroplastik bei der Daumensattelgelenksarthrose, werden bei Bedarf auch kurzstationär eingegeplant.

Welche Operationen und Behandlungen werden durchgeführt?

  • Beim M. Dupuytren gibt es verschiedene Schweregrade, die einer unterschiedlichen Behandlung bedürfen. Kleinere Knötchen, können wenn sie Beschwerden machen, werden von Dr. Schumann ambulant und in lokaler Betäubung entfernt. In komplizierteren Fällen ist, wie bereits erwähnt, ein kurzer stationärer Aufenthalt sinnvoll.
  • Das Karpaltunnelsyndrom ist die am häufigsten anzutreffende Handerkrankung, die allerdings nicht immer operiert werden muss..

 

  • Die Daumensattelgelenksarthrose, die medizinisch Rhizarthrose genannt wird, kann sie nicht mehr konservativen Mitteln zu beherrschen ist, auch operativ therapiert werden . Dr. Schumann führt diese sog. Resektionsinterpositionsarthroplastik (auch RIAP) in Düsseldorf durch.
  • Auch der Tennisarm gehört zu den handchirurgischen Erkrankungen, die bei Erschöpfung der nichtoperativen Behandlung mit guter Erfolgsaussicht operiert werden können. Der Eingriff wird vom Fachmann Denervation und Desinsertion genannt.
  • Das Sulcus ulnaris Syndrom ist ähnlich, wie das Karpaltunnelsyndrom eine Nerveneinengung. Diese besteht hier allerdings am Ellenbogen.
  • Spezielle Formen der Sehnenscheidenentzündung: Tendovaginitis (schnellender Finger, De Quervain, u.a.)

 

  • Operation beim Golferarm
  • Ganglien (Überbeine) und andere Tumore der Hand
  • Bei der Syndaktlylie handelt es sich um zusammengewachsene Finger oder auch Zehen.
  • Das Wartenbergsyndrom ist eine seltenere Einengung des Hautastes des Speichennerves meist an einem Muskelschlitz am Unterarm daumenseitig.
  • Leichte und mittelgradige Weichteilverletzungen / Sehnenverletzungen
  • und andere